Titelbild


Exzellente Teamleistung - Zertifizierung im Seniorenzentrum Rot an der Rot erreicht

14.10.2013 | von Rainer Schöffler
Zertifizierung im Seniorenzentrum Rot an der Rot
Hausleiter Andreas Eger mit Sigrun Eberspächer und Monika Lämmle (v.l.), die sich stellvertrtetend für das gesamte Team über die Auszeichnung freuen.

Nach einer guten Vorarbeit hat sich das Mitarbeiterteam des Seniorenzentrums Rot an der Rot im Juni 2013 einem unabhängigen Qualitätsaudit durch das Europäische Institut zur Zertifizierung von Managementsystemen und Personal (EQ ZERT) gestellt und hat die Erstzertifizierung mit Bravour gemeistert!

Das Qualitätsmanagement im Seniorenzentrum Rot an der Rot wurde nach den Anforderungen der internationalen Norm der DIN EN ISO 9001:2008 und der „Managementanforderungen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) zum Arbeitsschutz“ (MAAS-BGW) in der teil- und vollstationären Pflege inklusive integrierte Tagesbetreuung, Tagespflege und Kurzzeitpflege, umfassend überprüft.

So tragen z. B. gut durchdachte Prozesse und Arbeitsabläufe entscheidend zur Qualität und Wirtschaftlichkeit der Angebote und Dienstleistungen sowie der Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner im Seniorenzentrum bei.

Andreas Eger, Hausleitung im Seniorenzentrum Rot, freut sich sehr: „Wir sind stolz auf die Doppelzertifizierung und die Zertifikate. Die Auszeichnungen anerkennen die hoch motivierte Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den Teams in den Wohn- und Lebensbereichen.“ Und weiter: „Nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung. Nun gilt es, das erreichte Qualitätsniveau zu erhalten und kontinuierlich, zum Wohle unserer Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weiter zu entwickeln und zu verbessern.“

Die Geschäftsführung der Altenhilfe der Zieglerschen freut sich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über diese exzellente Teamleistung und wünscht dem Team im Seniorenzentrum Rot weiterhin eine gute Motivation und Zusammenarbeit sowie viel Erfolg bei der kontinuierlichen Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung im Seniorenzentrum!