Titelbild


Richtfest für den Neubau des Seniorenzentrums Wilhelmsdorf

16.07.2013 | von Catharina Schultheiß
Ökumenische Segnung beim Richtfest
Pfarrer Fernando Marcucci von der katholischen Kirchengemeinde bei der Segnung des Gebäudes. (Bild: Thomas Grünemeier)

Familiäre Pflege bekommt neues Zuhause:  Für den Ersatzneubau des Seniorenzentrums Wilhelmsdorf hat das Richtfest stattgefunden.

Bei strahlendem Sonnenschein feierten die zahlreichen Gäste den Fortschritt des Neubaus des bisherigen Pflegeheims, das dadurch sein Platzzahl erhöhen und jedem Bewohner ein Einzelzimmer mit eigenem Bad bieten kann. Zukünftig können 44 BewohnerInnen in hellen Einzelzimmern leben und gepflegt werden. Dieses Leben findet in familiären Wohngruppen statt. Dabei sind die Bewohnerinnen und Bewohner mit einbezogen in die alltäglichen Abläufe eines Haushalts, so wie sie es von zuhause gewohnt sind. Unter anderem werden auch die Mahlzeiten in den jeweiligen Wohngruppen zubereitet und eingenommen.

Neben der Einhaltung des Zeitplans ist besonders die Finanzierung des zusätzlichen Raums der Stille im Neubau erfreulich: die Ausstattung des für Bewohner, aber auch für Angehörige und Mitarbeitende so wichtigen Raumes konnte bereits jetzt durch Spenden vollständig abgedeckt werden. Dieser Raum ermöglicht Stille, Besinnung und Andacht in einem würdevollen Rahmen.

Ganz neu wird ein eigenes Tagespflegeprogramm mit 12 Plätzen angeboten werden: hier können interessierte/pflegebedürftige Senioren den Tag in einer offenen Gemeinschaft und mit buntem Programm verbringen, liebevoll betreut und kompetent gepflegt, ohne deshalb dauerhaft ihr vertrautes Zuhause zu verlassen. Dieses Angebot trägt gleichzeitig zu einer Entlastung der Angehörigen bei.

„Wir freuen uns, dass wir in Wilhelmsdorf dieses einladende Haus verwirklichen können, ein Haus, das für alle Generationen offen sein wird", sagte Prof. Dr. Harald Rau, Vorstandsvorsitzender der Zieglerschen, in seiner Ansprache. Und Bürgermeister Dr. Hans Gerstlauer betonte: "Dieses Haus ist wichtig für Wilhelmsdorf, sowohl für unsere pflegebedürftigen Senioren als auch für deren Angehörige, aber auch für die ganze Gemeinde."

Der Neubau ist derzeit eines der größten Investitionsprojekte der Zieglerschen und wird neben neuen Konzepten und mehr Komfort auch neue Arbeitsplätze in  Pflege und Hauswirtschaft ermöglichen. Dabei wird der Ersatzneubau von der Deutschen Fernsehlotterie mit rund 300.000 € gefördert. Die Eröffnung des neuen Pflegeheimes ist für den April 2014 vorgesehen, Anmeldungen sind bereits jetzt möglich. Information und Beratung zu Pflege- und Arbeitsplätzen: gerne informiert Silvia Parusel-Emmendörfer, Hausleitung, Telefon 07503 929-920.