Titelbild


Kunst im Pflegeheim: Vernissage lockte viele Besucher an

27.04.2015 | von Sarah Benkißer

Paul Schmolze (82) vor einigen seiner farbintensiven Werke, die zurzeit im Seniorenzentrum Wilhelmsdorf zu sehen sind./ Bild: Dorothee L. Schaefer

Etwa 80 interessierte Besucherinnen und Besucher kamen am Samstag zur Vernissage anlässlich der sehenswerten Doppelausstellung der Fotogruppe F7 und des Künstlers Paul Schmolze im Seniorenzentrum der Zieglerschen.

Hausleiterin Silvia Parusel-Emmendörfer begrüßte die zahlreichen Gäste beim Sektempfang in den Räumlichkeiten der Tagespflege im Korntaler Weg und gab das Wort an Dorothea Schmolze und Martin Ziegler. Dorothea Schmolze sprach in ihrer berührenden Ansprache für ihren Mann Paul, der seit einem Schlaganfall vor elf Jahren halbseitig gelähmt und dennoch unermüdlich kreativ ist: Seine farbintensiven, schwarz konturierten Zeichnungen zieren in der aktuellen Ausstellung den ersten Stock des Seniorenzentrums.

Martin Ziegler vertrat gleichermaßen die Künstler der Fotogruppe F7, deren Werke im zweiten Geschoss zu sehen sind, und die Angehörigen der Pflegeheimbewohner – seine Mutter lebt im Seniorenzentrum. Er dankte dem Team um Hausleitung Silvia Parusel-Emmendörfer für die gute Zusammenarbeit und die Möglichkeit, die Räume des Seniorenzentrums für die außergewöhnliche Gemeinschaftsausstellung nutzen zu dürfen. Beim anschließenden Programm sorgte die Theatergruppe „Dein Theater“ aus Stuttgart für Abwechslung bei Besuchern und Bewohnern. Die Führungen durch die Ausstellung, die auch am Sonntag noch angeboten wurden, wurden rege genutzt.

Die Gemeinschaftsausstellung der Fotogruppe F7 und des Künstlers Paul Schmolze ist bis auf Weiteres im Seniorenzentrum der Zieglerschen im Korntaler Weg zu sehen und kann jederzeit besichtigt werden (wenn möglich, bitten wir um kurze telefonische Anmeldung unter 07503 929-920). Die Künstler und das Team des Seniorenzentrums freuen sich auf Besucher!

Hier finden Sie den Bericht der Schwäbischen Zeitung zur Vernissage.