Titelbild


Fit für die Rückkehr in den Pflegeberuf? Wir suchen Fachkräfte!

01.10.2015 | von Jacqueline de Riese
Wir suchen Sie! Seminar FIT für die Rückkehr in den Pflegeberuf
Foto: fotolia

Um den Wiedereinstieg in die Pflege zu erleichtern, haben sich die BruderhausDiakonie, Die Zieglerschen, die Evangelische Heimstiftung, die Samariterstiftung sowie die Wilhelmshilfe zusammengeschlossen.

In Zeiten knapper personeller Ressourcen und gesellschaftlicher Veränderungen sind kreative Ideen gefragt, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Eine kostenfreie und attraktive Chance für Pflegefachkräfte, nach mehrjähriger Familienphase wieder den Sprung in ihren Beruf zu schaffen, ist ein solch kreativer Ansatz. Ihn haben fünf große diakonische Altenhilfeunternehmen gemeinsam zum Ziel. Die Unternehmen haben sich dazu in einer Kooperation zusammengeschlossen. Dabei entstand eine neuartige Qualifizierungsmaßnahme, die gleichzeitig dem Fachkräftemangel in der Pflege entgegenwirken soll.
Eine oftmals vernachlässigte Zielgruppe bei der Suche nach Fachkräften sind die Pflege-fachkräfte, die ihre berufliche Tätigkeit wegen familiärer Anforderungen unterbrochen haben. Ist man erst einmal aus der beruflichen Praxis heraus, wird es schwierig, wieder Fuß im Arbeitsalltag zu fassen. Welche fachlichen Weiterentwicklungen gibt es? Welche rechtlichen Neuerungen sind zu beachten? Sind die Arbeitszeiten mit den familiären Anforderungen vereinbar? Diese Fragen werden häufig gestellt und sind nur drei der Aspekte, die die Hürden des beruflichen Wiedereinstiegs oftmals sehr hoch erscheinen lassen.

Um den Wiedereinstieg in die Pflege zu erleichtern, haben sich die BruderhausDiakonie, Die Zieglerschen, die Evangelische Heimstiftung, die Samariterstiftung sowie die Wilhelmshilfe zusammengeschlossen. Gemeinsam mit dem Diakonischen Institut für soziale Berufe als durchführender Bildungsträger sowie mit Unterstützung der Agentur für Arbeit entwickelte die trägerübergreifende Projektgruppe die Qualifizierungsmaßnahme „Fit für die Rückkehr in den Pflegeberuf“.

Diese Maßnahme richtet sich an alle examinierten Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege oder Kinderkrankenpflege) jeden Alters, die sich einen beruflichen Wiedereinstieg in die stationäre oder ambulante Pflege vorstellen können.

Das kostenfreie Angebot dient dazu, das Fachwissen unter professioneller Begleitung aufzufrischen und den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu erleichtern. Hierzu werden theoretische und praktische Lehreinheiten mit einer individuellen Begleitung kombiniert. Die Kurse umfassen jeweils 36 Unterrichtseinheiten und finden zu familienfreundlichen Zeiten statt.

Die anschließenden Kurzpraktika werden je nach Zeit und inhaltlichem Bedarf individuell mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgestimmt. Dabei können sich die Wiedereinsteiger-/innen und die Einrichtungen gegenseitig kennenlernen sowie Möglichkeiten eines Arbeitsverhältnisses sondieren. Sowohl in den Praktika als auch bei einer anschließenden Anstellung sind unterschiedliche und individuelle Arbeitszeiten möglich, um den Spagat zwischen Familie und Beruf zu schaffen.

Nach drei erfolgreichen Kursen in Böblingen, Reutlingen und Esslingen findet nun ein vierter Kurs in Tübingen statt. Seminartermine sind 09./11./13./16./18./20./23./25./ 27.11.2015, jeweils von 8:30 bis 11:45 Uhr. Seminarort ist das Diakonische Institut für Soziale Berufe, Magazinplatz 15 in Tübingen. Die Praxiseinsätze können in den stationären und ambulanten Altenhilfeeinrichtungen aller beteiligten Träger geleistet werden.

Für weitere Informationen oder eine individuelle Beratung steht Ihnen Frau Wiedersich jederzeit zur Verfügung:

Ute Wiedersich (Personalreferentin)
Wiedersich.Ute@zieglersche.de
Tel. (0 70 21) 72 70 – 12

Weitere Informationenen zum Seminar erhalten Sie über diesen Link.

Wir freuen uns über zahlreiche Interessenten und Anmeldungen.