Titelbild


Familienfreundlichkeit im Fokus

17.03.2014 | von Sabine Stumpp
DS Biberach Team mit Coach
Coach Thomas Nehr und das Team der Diakonie-Sozialstation Biberach: Kathrin Hauseur, Martina Hasenknopf, Melanie Starke, Sabine Stumpp (aus der Geschäftsstelle Kirchheim), Anette Ege, Cornelia Hildebrandt
„Wir versuchen, das Thema Familienfreundlichkeit mehr in den Fokus zu nehmen und Maßnahmen dazu in kleinen Schritten umzusetzen", sagt Sabine Stumpp, Assistentin der Geschäftsführung der Zieglerschen Altenhilfe. In diesem Zusammenhang hat sich die Diakonie-Sozialstation Biberach zur Teilnahme am Projekt : „DEBORA - Vielfalt gewinnt - Familiengerechtigkeit und Frauenförderung" des Diakonischen Werkes Württemberg entschieden. Ende Februar fand die erste von maximal sechs Sitzungen in der DS Biberach statt.

Alle fünf beteiligten Mitarbeiterinnen der DS Biberach stehen selbst vor der Herausforderung, Familie und berufliche Belange miteinander zu vereinbaren. Dementsprechend gespannt saßen alle ihrem Coach gegenüber und standen ihm in Einzelinterviews Rede und Antwort. Die Ergebnisse der Analyse werden im nächsten Strategieworkshop im März präsentiert und dann entwickelt das Team passende Maßnahmen dazu. Diese Maßnahmen, wie beispielsweise Tourenorganisation, Einsatzplanung, Kinderbetreuung, sollen dann im Laufe dieses Jahres umgesetzt werden. Ziel der DS Biberach ist es, ein attraktiver Arbeitgeber für Mitarbeitende in den verschiedensten Lebenssituationen zu sein und sich in den Zeiten des zu erwartenden Fachkräftemangels entsprechend zu rüsten.