Titelbild

Persönliches Budget

Seit dem 01.01.2008 hat jeder Mensch mit Behinderung einen Anspruch auf das Persönliche Budget. Dies bedeutet, dass der behinderte Mensch selbst entscheiden kann, ob er/sie die Leistungen der Eingliederungshilfe in Form von Sachleistungen, z. B. als stationäre Hilfe in einem Heim, oder in Form von Geldleistungen bekommen kann.

Entscheidet sich ein Mensch für das Persönliche Budget, wird zwischen ihm und dem zuständigen Sozialhilfeträger der notwendige Unterstützungsbedarf und die Höhe der Geldzuwendungen für diesen Unterstützungsbedarf ausgehandelt.

Von diesem Geld kann der/die Budgetnehmer(in) dann selbst entscheiden, wer ihn/sie unterstützen soll. Er/sie bezahlt die Unterstützer dann direkt von diesem Geld.

Wir beraten Sie gerne und sind Ihnen auf Wunsch auch bei der Beantragung behilflich. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie auch von uns Unterstützungsleistungen nehmen. So koordinieren wir beispielsweise bei Menschen im Persönlichen Budget die Leistungen von ehren- und hauptamtlichen Unterstützern. Wir sorgen auch dafür, dass es eine und nicht viele unterschiedliche Monatsrechnungen gibt.

Unsere Erfahrungen helfen Ihnen bei der individuellen Umsetzung des Persönlichen Budgets.

Für Beratungen steht Ihnen das Team der Ambulanten Dienste gerne zur Verfügung!