Titelbild

23.10.2009

Sportjugendpreis 2009 für unified Volleyballturnier in Wilhelmsdorf

Sportkreis Ravensburg würdigt freiwilliges Engagement von jugendlichen Spielern und Helfern


Die Mischung macht's: Jugendliche der TSG Wilhelmsdorf und der Heimsonderschule Haslachmühle mit unified Trainer Michael Stäbler links im Hintergrund, lassen sich mit dem EnBW-Sportjugendpreis 2009 feiern.
Foto: Roland Rasemann

Eine runde Sache für die unified Volleyballer aus Wilhelmsdorf: Acht Jugendliche der TSG Wilhelmsdorf haben am 17. Oktober bei der Sportlergala 2009 des Sportkreises Ravensburg den EnBW-Sportjugendpreis 2009 entgegen genommen. Ausgezeichnet wurden sie mit dem Preis für das freiwillige und außergewöhnliche Engagement aller jugendlichen Helfer und Spieler beim internationalen unified Volleyballturnier, das im Juni 2009 in Wilhelmsdorf stattgefunden hatte. Beim unified Volleyball spielen Menschen mit und ohne geistige Behinderung in gemischten Teams gegeneinander.

Ring-Trophäe in den Händen

Da standen sie fünf Minuten lang im Rampenlicht des Kultur- und Kongresszentrums Weingarten, wurden von Fans umjubelt und der Kleinste von ihnen hielt strahlend die Metallring-Trophäe der EnBW in den Händen: Junge Menschen mit und ohne geistige Behinderung, die in der TSG Wilhelmsdorf zusammen sporteln: „Unsere Jugendlichen haben sich sehr über den Sportjugendpreis 2009 gefreut“, sagt Michael Stäbler, der mehrere Rollen in sich vereint.

Als Leiter der Abteilung Behindertensport der TSG Wilhelmsdorf, Fachlehrer der Haslachmühle, der Heimsonderschule der Zieglerschen Behindertenhilfe für Menschen mit Hör-/Sprachbehinderung und zusätzlicher geistiger Behinderung und Trainer für unified Volleyball, war er maßgebend für die Organisation des erfolgreich verlaufenen Volleyballturniers im Sommer verantwortlich.

400 ehrenamtliche Helfer ermöglichten internationales Turnier

Vier Tage lang waren Menschen mit und ohne geistige Behinderung aus neun Nationen in gemischten Volleyballteams gegeneinander angetreten. Über 400 ehrenamtliche Helfer hatten das internationale Turnier ermöglicht und unterstützt. Darunter waren zahlreiche Schüler und Jugendliche aus Wilhelmsdorfer Schulen, Vereinen und der Gemeinde.

Unified vereint Menschen mit und ohne geistige Behinderung


Diese jungen Menschen durften nun eine weitere Ernte in Form des Sportpreises einfahren. Denn beim unified-Gedanken zählt nicht nur das Siegen im Spiel - vor allem steht das gewinnbringende Miteinander in der Mitte: Menschen mit und ohne geistige Behinderung treiben miteinander Sport und lassen dadurch die Grenzen zwischen Behinderung und Nichtbehinderung verschwinden

Dass dieses Turnier und der Einsatz der Jugendlichen aus den unterschiedlichsten Bereichen keine alltägliche Gegebenheit war, überzeugte auch die Verantwortlichen des Sportkreises Ravensburg, der jährlich bemerkenswerte sportliche Leistungen im Landkreis Ravensburg auszeichnet. Für den zusätzlichen EnBW-Sportjugendpreis waren zuvor drei Gruppen nominiert worden.

Katharina Stohr

Zurück