Titelbild

02.05.2009

Spende für den Haslachmühle-Triathlon

Baden-Württembergischer Triathlonverband unterstützt Sport für Menschen mit Behinderung


Umringt von jungen Sportlern: Sven Lange, fachlicher Geschäftsführer der Behindertenhilfe der Zieglerschen freut sich über einen Scheck aus den Händen von Reimund Mager, Jugendreferent des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes. Foto: Katharina Stohr

Grund zur Freude: Einen Scheck über 200,00 Euro hat Sven Lange, fachlicher Geschäftsführer der Behindertenhilfe der Zieglerschen am 2. Mai 2009 entgegengenommen. Reimund Mager, Jugendreferent des Baden-Württem- bergischen Triathlon- verbandes überreichte in der Ablachhalle Mengen die Spende für den Haslachmühle-Triathlon, der am 23. Juli 2009 stattfinden wird.


Zum zweiten Mal unterstützt der Triathlonverband dieses sportliche Ereignis, an welchem Schüler mit vorwiegend geistiger Behinderung aus ganz Baden-Württemberg teilnehmen werden. „Wir haben auf unserer Jahresgala ein T-Shirt versteigert, auf welchem internationale Größen wie Daniel Unger unterschrieben haben“, sagt Reimund Mager anlässlich der Landesmeisterschaft swim & run in Mengen. Sven Lange bedankt sich für die Spende des Verbandes. Gerade der sportliche Bereich sei wichtig, um Menschen mit Behinderung zu integrieren: „Wir wollen mit Veranstaltungen wie dem Haslachmühle-Triathlon bewusst den unified-Gedanken leben.“

Der Haslachmühle-Triathlon wird gemeinsam von der Behindertenhilfe und der Turn- und Sportgemeinschaft Wilhelmsdorf ausgerichtet. Beide kooperieren seit Jahren in zahlreichen Sportaktivitäten wie Fußball, Skifahren und Volleyball und sind dabei auch international zu Gange. Als nächstes Ereignis findet das Invitational Unified Volleyball Tournament in Wilhelmsdorf vom 10. bis 14. Juni statt. Teilnehmer aus elf Nationen werden dazu anreisen. Eine Volleyball-Mannschaft besteht jeweils aus drei Menschen mit und ohne Behinderung.

Katharina Stohr

Zurück