Titelbild

12.06.2010

Haslachmühle-Schüler erfinden Zeichensprache für Fußballbegriffe – hilft sie auch Jogi Löw?

Geistig behinderte und gehörlose Kinder der Haslachmühle haben besonders einfache Handzeichen entwickelt, mit denen man sich trotz des Vuvuzela-Trööt-Wahnsinns bei der Fußball-WM verständigen kann. Wird Deutschland damit Weltmeister?


Es ist der erste große Aufreger der Fußball-WM: der »Trööööt-Wahnsinn!« »Fan-Trompeten nerven pausenlos«, titelt die BILD-Zeitung nach dem ersten WM-Tag. Und: »Jogi Löw übt schon Zeichensprache.«

Aussenlinie Abseits Abschlag Ausgleich Ball Ecke Einwurf Elfmeter  Schiedsrichter
Bildergalerie: Fußball in Gebärdensprache (Klicken zum Vergrößern)

Was BILD (noch) nicht wusste: die Lösung ist schon da! Jogi braucht nicht mehr zu üben! Geistig behinderte und gehörlose Schüler aus dem beschaulichen Wilhelmsdorf (4.000 Einwohner) im Süden Baden-Württembergs haben rechtzeitig zum WM-Start in Südafrika neue Handzeichen für die wichtigsten Fußball-Begriffe zusammengestellt und teilweise sogar selber erfunden. »Es gibt in der Gebärdensprache zwar Worte für die gängigsten Fußball-Begriffe wie Spieler, Trainer, Anpfiff oder Halbzeit«, sagt Projektleiter Daniel Fabian, »aber Abseits, Dribbling oder Viertelfinale fehlen.« Weil die Schüler der Behinderteneinrichtung Haslachmühle aber große Fußballfans sind und über die Fußball-WM mitreden wollen, »haben sie selber Handzeichen erfunden und wenden sie zum gegenseitigen Verständnis auch an.«

Weil gehörlose Menschen mit zusätzlicher geistiger Behinderung eine besonders einfache Gebärdensprache brauchen, kann sie jeder Kicker, jeder Fußball-Fan und auch der Bundestrainer in kürzester Zeit lernen. »Ecke«, »Einwurf«, »Elfer«, »Freistoß«, »Gelbe Karte«, »Platzverweis« und »Tor«? Kein Problem! Kann man in Sekunden und unmissverständlich mit den Händen sagen.

Die insgesamt 55 Gebärden von »Abseits« bis »Zuschauer« sind übersichtlich auf einem Poster zusammengefasst – und mit ein bisschen Glück gewinnt man damit jedes Fußballspiel wortlos. Mit den Wilhelmsdorfer Gebärden können sich die Spieler auf dem Platz blitzschnell verständigen, der Kontakt zur Trainerbank ist ebenfalls völlig problemlos – egal, wie viele Vuvuzelas im Stadion tröten.  

Das Poster – Bestellung

Das Poster (Größe A1) mit allen Gebärden kann man für 5 Euro beziehen bei: Ludger Baum, Zieglersche Behindertenhilfe, Zußdorfer Str. 28, 88271 Wilhelmsdorf, Telefon ( 07503) 929-510, E-Mail-Adresse baum.ludger@zieglersche.de.

Das Poster zum Download
-> gibts hier (pdf, 3,5 MB)

 

 


Foul  Freistoss  Fussball  Gelbe Karte  Kopfball  Latte  Mauer  Mittelfeld   Platzverweis  Rote Karte  Tor  Torwart  Verlängerung  Verteidiger  Wechseln

 

Christof Schrade/ Petra Hennicke

Zurück