Titelbild

26.06.2009 - Wilhelmsdorf

Top Ergebnisse für die Behindertenhilfe

Kundenbefragung 2008


Jetzt liegen die Ergebnisse der Kundenbefragung 2008 vor, mit der sowohl Stärken als auch Verbesserungspotenziale ermittelt werden konnten. Die Behindertenhilfe erreichte durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse. Hier wurden für das Reisebüro der Ambulanten Dienste, die Angebote der Beratungsstellen für Frühförderung und Unterstütze Kommunikation und die unterstützten MitarbeiterInnen in der Werkstatt insgesamt 185 Fragebögen ausgegeben. 103 Fragebögen wurden zurückgesandt. Dies entspricht einer Rücklaufquote von 56 Prozent. MitarbeiterInnen der WfbM erhielten eine persönliche und neutrale Assistenz durch Schüler der Gotthilf-Vöhringer-Schule.  

Tolle Ergebnisse im Reisebüro

Mit deutlich über dem Durchschnitt in der Branche liegenden Zahlen glänzte bei der Umfrage das Reisebüro. Besonders gelobt wurden unter anderem die gute Organisation und die Vielfältigkeit der Angebote. Die Zufriedenheit der Kunden bezüglich der Angemessenheit des Preis-Leistungsverhältnisses lag mit 52,1 Prozent deutlich über dem branchenüblichen Wert von 16,8 Prozent. Auch die Bereitschaft, das Reisebüro weiterzuempfehlen, lag mit 91,3 Prozent erfreulich hoch. Von mehreren Befragten wurde angeregt, auch kürzere Reisen anzubieten.

Freundlichkeit und Kompetenz in Beratungsbüros

Zufriedene Kunden gab es auch in den Beratungsbüros: „Gar nichts, es ist gut so wie es ist“ oder „Nichts, war mehr als perfekt“, lauteten die Antworten auf die Frage, was sie sich bei der Beratung noch zusätzlich wünschen würden. Neben der allgemeinen Freundlichkeit wurden vor allem die Kompetenz der Mitarbeiter und das Gefühl, verstanden und ernst genommen zu werden, mehrfach positiv erwähnt. Interessant war, dass in diesem Bereich vorwiegend über Bekannte, Ärzte und Therapeuten auf die Einrichtungen aufmerksam gemacht worden war, während die Behörden hier praktisch keine Rolle spielten.

Gute Ausstattung, gutes Essen und gute Gruppenleiter in den Werkstätten

Gute Noten wurden auch in der WfbM verteilt: Hier lobten 83,7 Prozent der befragten Mitarbeiter die gute Ausstattung des Arbeitsplatzes (branchenüblich: 74,6 Prozent) und 95 Prozent der Befragten sagten: „Mein Gruppenleiter erklärt mir neue Aufgaben gut.“ (Branchenüblich: 81,6 Prozent). Etwas unter dem Branchendurchschnitt von 44,5 Prozent liegen die Zahlen in Sachen Mitbestimmung: Hier gaben nur 38,8 Prozent der Befragten an, bei der Auswahl der Arbeitsgruppe mitbestimmen zu können. Das gute Essen wurde in der Umfrage von 77,6 Prozent der Befragten gelobt, branchenüblich sind 68,1 Prozent.

Annette Scherer und Jörg Beckord

Zurück