Titelbild

08.04.2010

Goldmedaille für Mühlekicker aus Wilhelmsdorf

Bad.-Württ. Landesmeisterschaft im Hallenfußball in Karlsruhe


Toller Erfolg für die Mühlekicker aus Wilhelmsdorf: Mit einer Goldmedaille kehrten sie aus Karlsruhe von der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft im Hallenfußball zurück. (Foto: Heiner Stockmayer)

Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Mit einer Goldmedaille nach 7 Siegen ohne Niederlage sind die Wilhelmsdorfer Mühlekicker aus Karlsruhe zurückgekehrt. Gemeinsam mit zwei weiteren Mannschaften der Sportkooperation der Zieglerschen und der TSG Wilhelmsdorf haben sich die Sportler mit geistiger Behinderung an der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft im Hallenfußball für Special-Olympics beteiligt Nach ihrer Qualifikation im Februar beim Turnier Württemberg Süd in Wilhelmsdorf überzeugten die Mühlekicker auch am vergangenen Wochenende wieder beim Landesfinale. In der Jako-Arena in Karlsruhe zeigten sie eine hervorragende Mannschaftsleistung und konnten in Kategorie C gegen 7 Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg ohne Niederlage bis zum Finalsieg gegen die Karlshöhe Ludwigsburg durchmarschieren. Damit krönten sie ihre beeindruckende fußballerische Entwicklung nun mit einer Landesmeisterschaft. Einige der Spieler trainieren und spielen schon seit ca. 10 Jahren zusammen. Mit dem 4. Platz in derselben Kategorie gelang auch den Rotach blues ein achtbarer Erfolg. Durch ihr besseres Torverhältnis konnten sie sich überraschend für das Halbfinale qualifizieren, verloren dort aber erwartungsgemäß gegen die Mühlekicker und mussten sich im Spiel um Platz 3 gegen die starken Neckartalwerkstätten aus Stuttgart geschlagen geben. Spieler: Marcel Angel, Kevin Deufel, Kaan Dikenli, Thorsten Hagenbüchle, Alexander Kilian, Friedel Klein, Mladen Maksimovic, Stephanie Uhlmann, Daniel Vogel, Ass.-Coach: Walter Muhlke, Coach: Heinz Rauch. Für die Rotach whites war es die erste Teilnahme an einem Landesfinale in Kategorie A. In hart umkämpften Spielen konnten sie mit den besten Mannschaften aus Baden-Württemberg mithalten, unterlagen im Halbfinale aber knapp ATW Mannheim und errangen durch einen Sieg gegen die Murgtalwerkstätten Gaggenau eine viel umjubelte Bronzemedaille. Spieler: Jermaine Braun, Alfons Gebhardt, Felix Jehle, Thomas Kessler, Toni Nuzziello, Jan Reichmann, Andre Schmid, Alexander Schneider, Coach: Michael Kessler

Heiner Stockmayer/Annette Scherer

Zurück