Titelbild

14.07.2011 - Wilhelmsdorf

„Hier geschieht erfolgreiche Inklusion“

Gemeinde Wilhelmsdorf, TSG und Zieglersche feiern das erfolgreiche Unified Volleyball-Team mit einem Empfang im Bürgersaal


Freuen sich über die Silbermedaille bei den Special Olympics in Athen: die Mannschaft der Unified Volleyballer aus Wilhelmsdorf und ihre Coaches sowie (hinten von links, ohne Sportdress) der TSG-Vorsitzende Willi Metzger, Professor Dr. Harald Rau, Vorstandsvorsitzender der Zieglerschen, Wilhelmsdorfs Bürgermeister Dr. Hans Gerstlauer und Willi Hiesinger, Kaufmännischer Geschäftsführer der Zieglerschen Behindertenhilfe. (Foto: Barbara Müller)

Mit einem Empfang im Bürgersaal feierten die Gemeinde Wilhelmsdorf, die TSG Wilhelmsdorf und die Zieglerschen am Mittwoch die erfolgreichen Unified Volleyballer, die in Athen bei den Special Olympics World Summer Games die Silbermedaille erkämpft haben. Unified Volleyball in Wilhelmsdorf sei eine Erfolgsgeschichte. Das Team spiele auf höchstem Niveau und gehöre zur Weltspitze, lobte Bürgermeister Dr. Hans Gerstlauer. Zu verdanken sei dies der vor zwölf Jahren begonnenen Kooperation zwischen der TSG Wilhelmsdorf und der Behindertenhilfe der Zieglerschen, die gezeigt habe, wie das erfolgreiche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu großem Erfolg führen könne. „Was hier geschieht, ist eine Form von erfolgreicher Inklusion“, so der Bürgermeister. Große Wertschätzung erfuhren die Unified Volleyballer auch von Professor Dr. Harald Rau, dem Vorstandsvorsitzenden der Zieglerschen. Der Erfolg der Mannschaft beweise, dass Sport ein wichtiges Inklusionsthema sei. Die Kooperation zwischen der TSG und der Zieglerschen Behindertenhilfe trage Früchte. Hier werde das Miteinander gespielt und gelebt, so Rau. Das Team habe auf internationalem Parkett unvergessliche Ereignisse, Jubel, Spaß und Freude erlebt, aber auch bei Niederlagen Größe bewiesen, betonte Willi Hiesinger, Kaufmännischer Geschäftsführer der Zieglerschen Behindertenhilfe. Hiesinger dankte dem Coach Michael Stäbler und dessen Familie, ohne deren unermüdlichen Einsatz dies alles nicht gelungen wäre. „Sie verkörpern Ehrenamt mit Herzblut“, so Hiesinger. „Es geht nur gemeinsam“, sagte Willi Metzger, Vorsitzender der TSG. Sein Dank galt den Zieglerschen für ihre Unterstützung, aber auch der Gemeinde, den Schulen und den vielen Helfern und Mitstreitern. „Ihr alle habt den Erfolg verdient“, so Metzger. Michael Stäbler schloss sich Metzgers Dank an. Die Tage in Athen seien für alle ein einmaliges Erlebnis gewesen. Die Mannschaft habe aber nicht nur sportlich Großes geleistet: „Wir waren 14 Tage lang nahezu 24 Stunden am Tag zusammen – und das ohne jeden Streit. Das ist auch eine schöne Erfahrung.“ Erfolgreich in Athen war auch die dreiköpfige Jugenddelegation aus Wilhelmsdorf, die an der internationalen Jugendkonferenz „Global Youth Summit“ teilnahm. Bettina Lehmann, Dennis Kutzner und Raphael Stäbler wurden zum Vizepräsidententeam für den nächsten Weltjugendkongress gewählt.

Barbara Müller

Zurück