Titelbild

Team

Team
Ein verlässliches gut funktionierendes Team, das auch herausfordernde Situationen gemeinsam bewältigt ist unser Anspruch. In Teams ist es selbstverständlich sich gegenseitig zu unterstützen und die Verantwortung für das Gesamtergebnis gemeinsam zu tragen.
Service GmbH
Teamtreffen außerhalb der Arbeitszeit


Das Team der Verteilerküche Ringgenhof hat im Auswertungsworkshop zur Mitarbeiterbefragung beschlossen, den Zusammenhalt im Team zu stärken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben dazu vereinbart, sich in regelmäßigen Abständen außerhalb der Arbeitszeit zu verabreden.
Seit dem Auswertungsworkshop hat bereits ein solches Treffen statt gefunden. Das Team war als Gruppe zusammen Kegeln mitanschließendem gemeinsamem Essen. Der Termin für das nächste Treffen steht bereits fest: Nach einer Wanderung um den Hoßkircher See werden die Kolleginnen und Kollegen am See oder bei einer Mitarbeiterin zuhause grillen.

Behindertenhilfe
Teambuilding


„Teambuilding“

Bei den ambulanten Diensten der Behindertenhilfe wurden zahlreiche Ideen und tolle Maßnahmen aus der Mitarbeiterbefragung  abgeleitet. Ein Schwerpunkt lag darin, das gesamte Team zu stärken und Zeit für gemeinsame private Aktivitäten zu schaffen, da dies im Arbeitsalltag oft nicht möglich ist.

 Im Juli 2013 wurde der Auftakt mit einem Wanderausflug und anschließender Einkehr gemacht. Dieser Ausflug stand ganz unter dem Motto Auszeit. Claudia Apel, Leiterin der ambulanten Dienste, berichtet

»Ausgesucht haben wir uns den Franziskusweg im Deggenhausertal. Zu empfehlen für jeden, der mal etwas Ruhe sucht. Begleitet von den beiden Huskies einer Kollegin starteten wir diesen Weg und wurden begleitet durch die am Wegrand stehenden Tafeln des Sonnengesangs von Franz von Assisi.

Von der  Schönheit der Natur erfüllt, genossen wir Gespräche mal zu zweit oder zu dritt oder auch mal alle gemeinsam.  Päuschen auf einer Bank zum Verweilen, reines Genießen des Tages... Wir hatten Zeit!. Von außen besichtigten wir den Bauernhof, der als Kulisse für den Film „Schwabenkinder“ gedient hat.

Kein Foto dieses Weges vervollständigt die Erinnerung, dafür aber die Erinnerung an den sonnigen Tag, die Farben der Landschaft, die Kühle des Waldes und unsere innere Freude, wir haben Zeit für einander.

Abschließend kehrten wir in den Mohren in Limpach ein. Dort genossen wir das Abendessen auf der Terrasse mit wunderbarer Aussicht.

Auszeit – im wahrsten Sinne des Wortes.«

Die Wanderung sollte jedoch nicht die einzige Aktivität bleiben, ein Besuch im Baienfurter  Kabarett  bei Uli Boettcher stärkte ebenso das soziale Miteinander im Team. 

Neben den Ausflügen wurde eine Befindlichkeitsrunde eingeführt, die 14-tägig bei den Teambesprechungen stattfindet. Bei dieser Runde wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, sich über aktuelle Ereignisse auszutauschen und sich individuelle Unterstützung von den Kolleginnen und Kollegen zu holen.   
Gerade im ambulanten Bereich kommt den Maßnahmen zum “Teambuilding“ eine zentrale Bedeutung zu, da durch den Austausch der  Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl stärkt wird.

Text: Anna Hettich (Holding) und Claudia Apel (Behindertenhilfe)