Titelbild

11.07.2011

7. Jugenddiakoniefestival in Wilhelmsdorf und Verleihung des Mach-Mit-Awards


Große Freude bei der Verleihung des Jugenddiakoniepreises

Über 1000 Besucher feierten einen großen Diakonie-Open-Air- Gottesdienst als krönenden Abschluss des 7. Jugenddiakoniefestivals in Wilhelmsdorf. Aus Kroatien war die Ska-Rock-Band October Light angereist, die mit ihrer modernen Kirchenmusik die Besucher begeisterten. Außerdem verzauberte der Illusionist Mr. Joy im wahrsten Sinne des Wortes in seiner Predigt. Am Vorabend wurde zum ersten Mal der Jugenddiakoniepreis „Mach-Mit-Award" der Diakonie Baden-Württemberg und den Zieglerschen verliehen.

Drei Tage lang konnten Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg im Alter von 13 bis 17 Jahren Diakonie erleben. In über 50 Workshops kam es zu wertvollen Begegnungen: von JDF-Teilnehmenden und Mitarbeitenden aus der Diakonie, aber auch mit Patienten und Bewohnern der einzelnen Einrichtungen der Zieglerschen und der Jugendhilfe Hofmannhaus. Segeln auf dem Bodensee, Lernen der gebärdenunterstützten Kommunikation, Erinnerungen an das Dritte Reich und den Umgang des NS-Regimes mit behinderten Menschen, ein integrativer Gospelworkshop, und vieles mehr. Die Jugendlichen gaben immer wieder die gleiche Rückmeldung: Sie wollen hier auf dem Diakonie-Festival keine Bespaßung und keine Berieselung, sondern sich mit den ernsten Themen des Lebens beschäftigen. Und dies, so die Teilnehmenden, sei bei diesem Festival möglich. Für die Zieglerschen hat das Jugenddiakoniefestival viele Aspekte: Zum einen wird diakonische Arbeit jungen Menschen zugänglich gemacht, damit sie sich in ihrer späteren Berufswahl evt. auch in diese Richtung Gedanken machen. Diakonie steht in den nächsten Jahren vor der großen Herausforderung, trotz demographischer Entwicklung junge Menschen zur Mitarbeit zu gewinnen und überhaupt genügend Fachkräfte für die vielfältigen Aufgaben zu bekommen. Zum anderen werden durch das Festival mit vielen Kirchengemeinden in Baden-Württemberg Kontakte geknüpft, die für Unternehmensdiakonie wichtige Partner sind. Aus Kirchengemeinden kommen zum größten Teil die vielen Ehrenamtlichen, ohne die diakonische Arbeit nicht möglich wäre. Außerdem wird die wichtige Seelsorgearbeit für Betreute an den verschiedenen Standorten der Alten-, Behinderten-, Jugendhilfe der Zieglerschen oftmals von Gemeindepfarrern geleistet. Für viele Gemeindepfarrer ist das Jugenddiakoniefestival eine gute Möglichkeit, sich in praktischer Weise intensiver mit dem Thema Inklusion zu beschäftigen. Beim Jugenddiakoniefestival treffen sie mit Menschen zusammen, die in Zukunft im Zuge der Inklusion vermehrt in ihren Kirchengemeinden und Gottesdiensten auftauchen werden. Zum ersten Mal wurde am Samstagabend beim Jugenddiakoniefestival gemeinsam mit der Diakonie Baden-Württemberg der Jugenddiakoniepreis „Mach-Mit-Award" verliehen. Mit dem Jugenddiakoniepreis zeichnen die Diakonie Baden-Württemberg und die Zieglerschen besondere Projekte von Jugendlichen aus Baden-Württemberg aus, die dort helfen, wo Hilfe benötigt wird. Der "MachMit!Award" ist mit je 2.000 Euro in zwei Altersklassen dotiert. Es ist bundesweit der einzige Jugenddiakoniepreis. Als bester Beitrag in der Altersklasse 13 bis 17 Jahre wurde das Projekt "Juki" aus der Region Stuttgart ausgezeichnet, in dem Jugendliche in Kitas und Schulen gehen, um Kinder anderer Herkunft dabei zu unterstützen, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. In der Altersklasse 18 bis 25 Jahre wurden zwei Projekte mit je 1.000 Euro ausgezeichnet. Der "Basiskurs Sozialcourage" der Caritas Hochrhein fördert das freiwillige Engagement von Migranten, um ihre gesellschaftliche Teilhabe und Integration zu stärken. Das zweite Projekt kommt aus Mühlacker. Dort organisieren Jugendliche Low-Budget-Freizeiten für Kinder aus sozial schwachen Familien. Der "MachMit!Award" wurde von Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, gemeinsam mit Professor Dr. Harald Rau, Vorstandsvorsitzender der Zieglerschen, überreicht. Moderiert wurde die Übergabe von Hans Blomberg, bekannt als »Morgenhans« vom Radiosender bigFM. Das nächste Jugenddiakoniefestival findet statt vom 13.-15. Juli 2012 . Mehr Informationen zum Festival: www.jugenddiakoniefestival.de

Heiko Bräuning

Zurück