Titelbild

15.10.2010

Gut informiert und sicher in die Zukunft

Veranstaltung zu Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht


Wichtiges Informationsmaterial konnte mitgenommen werden

Am Mittwoch, 13. Oktober 2010 haben die Diakonie-Sozialstation, das Seniorenzentrum und die Hospizgruppe Wilhelmsdorf der Zieglerschen einen Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht und Patientenverfügung im Bürgersaal veranstaltet. Referentin Monika Bettinger, Geschäftsführerin des Betreuungsvereins St. Martin stand den rund 40 Gästen Rede und Antwort. Es kam zu regen Diskussionen. Monika Bettinger gab mit ganz praktischen Tipps Hilfen für den Alltag. Horst Mertens von der Sozialstation Wilhelmsdorf betonte, wie hilfreich ein gewisses Maß an rechtlichen Informationen für die Zusammenarbeit zwischen Sozialstation und Patienten sei.

Informationen und Selbstbestimmung


„Informierte Bürger können in aller Regel in ihrer letzten Lebensphase selbstbestimmt handeln. Wir von den Zieglerschen achten die individuellen Wünsche der von uns betreuten Personen", sagte Steffen Bucher, Regionalleiter der Altenhilfe. „Unsere Mitarbeitenden verfügen im Bereich Palliative Care über Fachwissen, können sich fortbilden und auf Medien wie unsere Handreichung zurückgreifen." Im Anschluss an die Veranstaltung konnten sich die Besucher wichtige Infomaterialien der Hospizgruppe, der Altenhilfe der Zieglerschen und des Betreuungsvereines mit nach Hause nehmen.

Die Veranstaltungsreihe geht weiter

Die Zieglerschen veranstalten am 22. Februar 2011 einen weiteren Vortrag in der Themenreihe. Darin geht es um Schmerzbehandlung in der letzten Lebensphase. Mit Dr. Nonnenbroich von der Oberschwabenklinik konnte ein sehr engagierter Fachmann gefunden werden. Dr. Nonnenbroich hat im Landkreis Ravensburg den Palliativ Schwerpunkt „Clinikhome Interface" aufgebaut.

Steffen Bucher und Nicola Philipp

Zurück