Titelbild

26.04.2011

Sterben ist Teil des Lebens

Vortrag zu Palliative Care im Seniorenzentrum Im Brühl Aldingen


Kalligraphie von Hans Zierenberg

„Wir wollen im Seniorenzentrum Im Brühl höchstmögliche Lebensqualität, professionelle Pflege und persönliche Begleitung auch durch Angehörige und Freunde bis zuletzt ermöglichen und umsetzen", das war die zentrale Botschaft von Hausleiterin Gundi Saile. Mitte April hatte im Café des Seniorenzentrums der Vortrag „Sterben in Würde - Sterben als Teil des Lebens" stattgefunden. Dr. Alexander Lux, Facharzt für praktische Medizin und Palliativmediziner im Gesundheitszentrum Tuttlingen und Hausleiterin Gundi Saile, die auch Mitglied des Gründungsteams und Lenkungsausschuss des „Palliativ Netz Tuttlingen" ist, thematisierten die Möglichkeiten und Grenzen der Palliativmedizin.

 

Palliative Care - Geschichte

Dr. Lux erklärte den interessierten Zuhörern kompetent und einfühlsam die verschiedenen Stadien des Sterbens. Er informierte über die geschichtliche Entwicklung dieses Medizinzweiges und seine Pioniere, Cecile Saunders und Elisabeth Kübler-Ross. Er stellte heraus, dass sich palliative medizinische und pflegerische Begleitung und Versorgung überwiegend im häuslich-familiären Umfeld und in der Altenhilfe abspielt.


Palliative Care - Fallbeispiele

Anhand mehrerer Fallbeispiele beschrieb er anschaulich mögliche auftretende Symptome wie Nahrungs- und Flüssigkeitsverweigerung, Schmerzen, das sogenannte „Todesrasseln" und Unruhezustände und wie diesen palliative begegnet werden sollte. So kann bis zum Lebensende eine höchstmögliche Lebensqualität erreicht werden, besonders auch im Kreise der Familie. Getreu dem Leitspruch von Cecile Saunders „Nicht das Leben mit Jahren, sondern die Jahre mit Leben füllen."


Palliative Care - Austausch von Betroffenen

Alle Teilnehmer folgten gespannt und aufmerksam den Worten von Dr. Lux. Beim
anschließenden Austausch wurde die persönliche Betroffenheit der Gäste oft sehr deutlich. So nahmen sich dann auch Gundi Saile und Dr. Lux Zeit, um einzelne Fragen ausführlich zu beantworten und zu diskutieren. „Wie kann ich mich und meine Angehörigen vorbereiten" oder „Wie kann ich mich bei Medizinern durchsetzen" oder „Woher weiß ich, was richtig ist für meine Mutter/Vater/Angehörigen" so lauteten die Fragen.


Palliative Care - Kompetenzteam

Das Seniorenzentrum Im Brühl in Aldingen baut seit 2009 den Schwerpunkt der Palliative Pflege und Versorgung aus. In mehreren aufeinander aufbauenden Fortbildungsveranstaltungen wurden Mitarbeitende und Ehrenamtliche für diese wichtigen Aufgaben vorbereitet und geschult. Außerdem wurde ein Kompetenzteam im Seniorenzentrum aufgestellt, dass aus drei Fachkräften für Palliative Care besteht, um den hohen Ansprüchen dieses Ansatzes gerecht. Auch auf Trägerebene, der Altenhilfe der Zieglerschen, arbeiten die Fachkräfte an der qualitativen Weiterentwicklung dieses Themas mit. So entstand eine Beratungsbroschüre für Angehörige und interne Qualitätsinstrumente für die palliative Phase.

Gundi Saile und Nicola Philipp

Zurück