Titelbild

17.12.2010 - Weingarten

„Am besten schließen Sie bei diesem Stück die Augen.“

Ravensburger Vokalensemble Diapasón sang zugunsten der Vesperkirche 2011


Weingartens OB Markus Ewald brachte das Publikum mit seiner Geschichte über weihnachtsbeleuchtungs-wütige weingartener Bürger zum Lachen. [Foto: Derek Schuh]

Zu Musikgenuss mit literarischen Schmankerln lud das Ravensburger Vokalensemble Diapasón in die Evangelische Stadtkirche Weingarten ein - zugunsten der Vesperkirche.

Unter dem Motto „…die Tor macht weit…“ stimmte das sechsköpfige Vokalensemble am 10.12.2010 nicht nur in den Advent, sondern auch auf die kommende Vesperkirche in Weingarten ein. Mit dabei: Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald, Wolfram Frommlet, Karin Nowak, Christoph Groß und Dekan i.R. Jochen Tolk, die das adventliche Musikprogramm mit nachdenklich stimmenden, aufwühlenden oder auch lustigen Texten vervollständigten. Musikalisch geboten wurden Madrigale und Motetten aus dem 16. und 17. Jahrhundert, darunter viele (vor-)weihnachtliche Stücke in vier- bis sechsstimmigen Sätzen, die Diapasón zum Teil begleitet vom Organisten Friedemann Becker, größtenteils jedoch a cappella vortrug. Den (Einsatz-) Ton gab dabei das „Diapasón“ (spanisch: Stimmgabel) an. Die rund 160 Zuhörer ließen sich trotz winterlichen Temperaturen in der Evangelischen Stadtkirche in die Stimmung des Abends mitnehmen und folgten sogar der Aufforderung von Bass Markus Berger, dem melancholischen und zugleich hoffnungsvollen „Ultimi miei sospiri“ von Philippe Verdelot mit geschlossenen Augen zu lauschen. Am Ende sparte das Publikum weder an Applaus noch an großzügigen Spenden für den guten Zweck: über 1000 Euro kamen zusammen für die Vesperkirche, die vom 25.01. bis zum 13.02.2011 wieder „für alle Menschen offen“ stehen wird.

Sarah Kanzen

Zurück